Zum Zoomen nutzen Sie bitte die Tastenkombination Ihres Browsers:

[ctr/cmd/strg] Taste gedrückt halten und die [+] oder [-] Taste drücken

˅ Messe-Übersicht ˅

Aktuelle
Pressemitteilungen

VapersCom zieht nach Dortmund

Millionen Deutsche greifen regelmäßig zur E-Zigarette, die Zahl der europäischen Dampfer wird auf rund 17 Millionen Menschen geschätzt. Die sogenannten Next Generation Products (NGP) wie E-Zigaretten, Liquids und das dazugehörige Zubehör begeistern und sind bedeutend für die nationale und internationale Tabakbranche. Jetzt zieht die europäische Community-Messe VapersCom an den Messestandort Dortmund und bietet ab diesem Jahr einen neuen Programmpunkt im Messekalender.

Dortmund (ru) – Die Messe VapersCom, die 2012 ins Leben gerufen wurde, zieht vom Congress Centrum Oberhausen an den Messestandort Dortmund. Dort findet die Messe für E-Zigaretten, Liquids, Aromen und Zubehör am 07. und 08. November 2020 erstmals statt. Die europäische Community-Messe für das elektrische Dampfen zählt zu den ersten Messen ihrer Art in Deutschland. Auf der neuen B2C-Plattform in Dortmund treffen künftig die Besucher und Endverbraucher auf Hersteller, den Handel sowie Vaping-Experten aus der Branche. Neben dem Verkauf steht dabei die persönliche Beratung zu den Produkten im Mittelpunkt. Dabei erhalten die Besucher alle Informationen rund um das Dampfen aus erster Hand.  

„Aufgrund der Entwicklung im Bereich Next Generation Products, E-Zigarette und Vape in den vergangenen Jahren ist der Umzug nach Dortmund ein folgerichtiger Schritt“, erklärt Jessica Bergmann, Gründerin der B2C-Messe VapersCom. Zur Messe 2019 kamen rund 8.000 Besucher und 60 Aussteller. Für den großen Andrang aus der Dampfer-Szene musste das bekannte und am Markt erfolgreiche Format die Zahl der Besuchertickets limitieren. Mit dem Umzug von Oberhausen nach Dortmund soll die VapersCom nun gezielt weiterentwickelt und auch in Zusammenarbeit mit den Partnern weiter ausgebaut werden.

Die VapersCom soll weiterhin jährlich veranstaltet werden. Mit dem Umzug nach Dortmund werden im Herzen von Nordrhein-Westfalen die Kräfte gebündelt, um die VapersCom zu einer der großen Vapemessen in Deutschland zu machen. „Mit Blick auf die erheblichen Auswirkungen durch die Corona-Pandemie ist ein solches Signal wichtig für die Branche“, erläutert Jessica Bergmann. Die Messe soll aktuelle Trends, neue Produkte und Innovationen sowie Informationsaustausch und -vermittlung aus den Bereichen E-Zigaretten, Liquids, Aromen und Zubehör abbilden. „Die Dampfer-Szene in Deutschland fordert eine jährliche Plattform mit Strahlkraft. Nur bei einem Messebesuch vor Ort können die emotionalen und sinnlichen Erfahrungen von bekannten und neuen Produkten erlebt werden“, sagt Jessica Bergmann von der VapersCom. Zu diesem Ergebnis kommt auch eine aktuelle Studie, die der Verband der deutschen Messewirtschaft (AUMA) in Auftrag gegeben hat. Produkte durch die Ansprache aller Sinne authentisch zu präsentieren, ist demnach für 82 Prozent der befragten Unternehmen der wesentliche Messe-Vorteil gegenüber digitalen Formaten.

Messestandort mit jahrzehntelanger Erfahrung im Tabak- und NGP-Bereich

Zahlreiche Konzerne und Betriebe in der Tabakbranche haben ihr Kerngeschäft um Tabakerhitzer oder E-Zigaretten als neue Produktgruppen erweitert und damit ihr Portfolio gestärkt. „Für die Aussteller ist die zur Verfügung stehende Messefläche ein entscheidendes Kriterium, um das NGP-Angebot im B2C-Bereich präsentieren zu können“, so Bergmann weiter. Mit der VapersCom wird das bereits etablierte Konzept auf den gesamten Vape-Bereich übertragen und als ein neues wegweisendes Format am Messestandort Dortmund etabliert. Dortmund blickt zurück auf eine rund 40-jährige Erfahrung im Tabak- und NGP-Bereich. 

Die nächste Ausgabe der VapersCom findet am 07. und 08. November 2020 statt. Weitere Infos zur VapersCom: www.vaperscom.de

Leitet Herunterladen der Datei einPressemitteilung als PDF herunterladen

Medienkontakt:

Westfalenhallen Unternehmensgruppe GmbH

Robin Uhlenbruch

T  0231 / 12 04 – 514

Tickets